Katja Bernhardt

Katja Bernhardt studierte Kulturwissenschaften und ästhetische Praxis an der Universität Hildesheim. Dabei setzte sie ihre Schwerpunkte auf Theater(pädagogik) und Kulturmanagement. Bereits während des Studiums begann sie in freien Theatergruppen, v.a. für Kinder und Jugendliche, zu spielen. Paralell zum Studium absolvierte Frau Bernhardt eine Ausbildung zur Theaterpädagogin und leitete seitdem mehrere Kinder-, Jugend- und Erwachsenentheatergruppen. Nach dem Studium arbeitete sie einige Jahre in Russland und Zentralasien, wo sie u.a. für das Goethe-Institut und der GIZ in der Sprach- und Kulturvermittlung tätig war. Um die dort gemachten Erfahrungen weiterzugeben, absolvierte sie eine Ausbildung zum Interkulturellen Trainer an der Universität Jena. Ihr besonderes Interesse gilt der Zielgruppe der Russlanddeutschen.
Seit 2011 ist Katja Bernhardt Kulturagentin und möchte den oft gespriesenen „Blick über den Tellerrand“ in den Schulen ermöglichen. Kulturelle Bildung an Schulen soll selbstverständlicher Bestandteil des Unterrichts werden!
Bernhardt, K. Foto
     0174 - 90 49 196
     k.bernhardt[at]lkj-thueringen.de
miriam-braunstein
 01520 - 86 59 606
 m.braunstein[at]lkj-thueringen.de

Miriam Braunstein

Mit einem Abschluss an der National Theatre School of Canada in Montreal kehrte Miriam Braunstein 2006 von ausgedehnten Reisen zurück und arbeitet seitdem als Bühnen- und Kostümbildnerin für die unterschiedlichsten Tanz-, Theater- und Filmprojekte. Inspiriert von der Vielfalt an künstlerischen Ausdrucksmöglichkeiten ist sie bis heute eine facettenreiche Kulturschaffende mit Blick fürs Detail und mit wachem Interesse an der Wahrnehmungsschulung ihrer Umwelt.
Ihr besonderes Engagement als erfahrene Projekt- und Kursleiterin gilt seit 2014 der Initiative SPIRIT OF ARTS mit künstlerischen Impuls- und Pilotprojekten an den Thüringer Schulen, um die jüngste Generation vor dem Hintergrund der Bildungspolitik zu mehr Eigeninitiative zu befähigen.
Dieses leidenschaftliche Interesse widmet sie seit Oktober 2016 nun ihrer Arbeit als Kulturagentin für kreative Schulen damit die Schulkinder von heute eine Generation von Menschen wird, die morgen ihr kulturelles Umfeld aktiv und interessiert mitgestaltet.

Gabriele Bruchlos

Gabriele Bruchlos studierte von 1984-1989 an der Sektion Kultur-und Kunstwissenschaften der Universität Leipzig und schloss mit dem Diplom der Kunstpädagogik ab.
Von 1990-2011 unterrichtete sie an verschiedenen Schulen des Landkreises Schmalkalden-Meiningen.
Seit 2004 ist sie Mitglied im Neuen Europäischen Kunstsalon Thüringen, betreibt ein eigenes Atelier im Kunsthaus Meiningen und nimmt regelmäßig an regionalen und überregionalen Ausstellungen teil. Ihr künstlerisches Werk reicht von Malerei, Grafik, Plastik bis zu Objektkunst und Installationen.
Seit 2011 arbeitet Gabriele Bruchlos als Kulturagentin im Programm ,,Kulturagenten für kreative Schulen‘‘ im südthüringischen Raum.

IMG_6000
      01520 - 86 58 747
      g.bruchlos[at]lkj-thueringen.de
Bucher, D.
     01520 - 86 59 017
     d.bucher[at]lkj-thueringen.de

Dorothee Bucher

Dorothee Bucher ist Kunstvermittlerin, diplomierte Kunstpädagogin sowie ausgebildete Spielleiterin. Während ihres Schuldienstes in Thüringen konzipierte und organisierte sie regelmäßig Kunstprojekte mit Kulturpartnern aus verschiedenen künstlerischen Sparten.
Ziele ihrer künstlerischen Konzepte sind die Öffnung von Schule einerseits und andererseits die Erweiterung ihres Wirkungskreises in den schulnahen kommunalen Raum nach Absprache gemeinsamer Ideen und Entwürfe mit allen Beteiligten.

Sybill Hecht

Sybill Hecht ist diplomierte Kulturmanagerin und arbeitet seit 2011 als Kulturagentin. Sie hat Kunstpädagogik und Mathematik in Seminaren u.a. an der University of Colorado Boulder U.S.A. studiert. Während ihrer fast 20 jährigen Lehrtätigkeit begleitete sie Studierende in der Ausbildung, organisiert Lehrerfortbildungen und doziert zu Themen der Kunstvermittlung sowie zu Architektur und Pädagogik. Seit 2015 ist sie staatlich geprüfte Mediatorin. Sie engagiert sich im Thüringer Kulturrat und im Fachverband für Kunstpädagogik. Hier verhandelt sie in den Systemen Kultur und Bildung und vermittelt lokale Akteure. Ihr Forschungsfeld ist das ästhetische Werkstattlernen und die Kalligrafie.

Sybill Hecht 2015
     01522 - 28 89 884
     s.hecht[at]lkj-thueringen.de
Kirchner_T_LKJ
     0174 - 34 79 422
     t.kirchner[at]lkj-thueringen.de

Thomas Kirchner

Thomas Kirchner ist Künstler und Kunstvermittler. Er studierte an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle, sowie an der Akademie der bildenden Künste Wien. Sein künstlerisches Schaffen ist medienübergreifend mit Schwerpunkten auf Plastik, Installation und Intervention. Des Weiteren ist er seit vielen Jahren im Bereich der historisch-politischen Bildung tätig, unter anderem als freier Mitarbeiter für die Stiftung KZ-Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora. Ihn beschäftigt unter anderem die Frage, welche künstlerischen Formen „der Versuch des Erinnerns“ heute annehmen kann und wie diese sichtbar und diskutierbar gemacht werden können. Hierfür tritt er vielfach als Referent in Erscheinung.

Jana Laser

Jana Laser absolvierte das Studium für Lehramt an Grundschulen und ist seit über 12 Jahren in Thüringen als Lehrerin tätig. Sie führte Arbeitsgemeinschaften zum Thema Plastisches Gestalten, Fotografie und Kunst durch. Davor arbeitete sie in München bei einem Stadtsender als Redakteurin und Videojournalistin. Bei ihrer Tätigkeit im Stadtjugendring Greiz leitete sie eine Sendestelle des Offenen Kanals und führte verschiedene Workshops an Schulen durch. Als Fachberaterin im Fachbereich Kunsterziehung arbeitete sie mit regionalen Künstlern zusammen.  Da sie sich seit Kindesbeinen mit Keramik beschäftigt, bereitet es ihr Freude den Umgang mit diesem plastischen Material zu vermitteln.  Intensiv setzte sie sich in den vergangenen Jahren mit Drucktechniken auseinander.
Seit August 2016 ist Jana Laser Kulturagentin. Sie möchte Schulen auf ihrem Weg zu mehr kultureller Bildung unterstützen und Netzwerke aufbauen zu regionalen Vereinen, Verbänden und Künstlern. Dabei ist ihr die Vermittlung von Kulturtechniken ebenso wichtig wie kreative Förderung.

Laser, J.
     0173 - 74 10 631
     j.laser[at]lkj-thueringen.de
UtaSchunk_Homepage
     0174 - 34 79 390
     u.schunk[at]lkj-thueringen.de

Uta Schunk

Uta Schunk begleitete als Kulturagentin bereits in der vierjährigen Modellphase des Kulturagentenprogramms ein Netzwerk dreier Erfurter Schulen. Dabei koordinierte sie viele künstlerische Vorhaben und Aktivitäten unterschiedlicher Formate mit dem Ziel, den Weg zur kulturellen Schulentwicklung zu ebnen.
Die Kulturagentin studierte für das Lehramt Deutsch und Kunst an Regelschulen und absolvierte außerdem eine Spielleiterausbildung zur Unterrichtsbefähigung des Wahlpflichtfaches Darstellen und Gestalten. Ihre künstlerische Praxis erstreckt sich auf verschiedene künstlerische Techniken und Strategien (sowohl grafische, malerische als auch plastische Arbeiten) in enger Verbindung mit der Anwendung im Unterricht. Außerdem konzentriert sich ihre Arbeit auf die Planung, Vorbereitung und Durchführung von künstlerischen Konzepten und Projekten, in die oft performatives Handeln und Darstellendes Spiel als Präsentationsmethode einfließen (einschließlich der Entwicklung von Theaterstücken, die Unterrichtsinhalte und die Erfahrungswelt der Schüler betreffen). Ferner war sie von 2009 bis 2011 Fachberaterin für Kunst an Regelschulen und wirkte bei der Weiterentwicklung des Lehrplanes Kunst in Thüringen mit.

Katrin Sengewald

Katrin Sengewald studierte von 1996 – 2001 „Freie Kunst“ an der Bauhaus-Universität Weimar. 2004 bis 2008 absolvierte sie das „Doppelfach Kunst für Gymnasien“, welches sie mit dem ersten Staatsexamen abschloss. Sie ist sowohl als Künstlerin wie auch im kunstvermittelnden Bereich tätig. Gegenwärtig hat sie ein Atelier im Gewerk Erfurt. Bei der „arthuer2014“ präsentierte sie sich mit dem Projekt „kasus knaxus“. Von 2008 – 2010 arbeitete sie als Gymnasiallehrerin an der Herman-Lietz-Schule auf Spiekeroog.
Seit 2011 ist sie als Kulturagentin tätig. Es fällt ihr leicht und macht ihr Freude andere Menschen für die Kunst zu begeistern. Sie ist überzeugt, dass kulturelle Bildung zu Innovationen führt und die Schule und das gesellschaftliche Umfeld nachhaltig bereichern.

Sengewald, K_Foto
     0173 - 91 50 188
     k.sengewald[at]lkj-thueringen.de
IMG_6202_TLZ_Sandra
     0173 - 73 78 102
     s.werner[at]lkj-thueringen.de

Sandra Werner

Sandra Werner ist Biologin und Kunstvermittlerin und arbeitet vorrangig im Spannungsfeld zwischen Wissenschaft und Kunst. Zu ihren Stationen gehörten das Theaterhaus Jena, das Kunstfest Weimar oder das Phyletische Museum der Universität Jena. Nach einem Aufenthalt als Projektassistentin am Battersea Art Centre London wechselte sie 2004 an das Deutsche Hygiene-Museum Dresden. Seit 2006 arbeitet sie als freiberufliche Ausstellungskuratorin und Projektleiterin von Kunst- und Kulturprojekten, z.B. im Rahmen des Projektjahres „Jena. Stadt der Wissenschaft 2008“, der „Langen Nacht der Wissenschaften“, verschiedener Ausstellungen oder künstlerischer Interventionen im öffentlichen Raum wie „GeistesGegenwärtig“, ein durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung prämiertes Kunstprojekt, das vom Thüringer Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur, der Friedrich-Schiller-Universität Jena und JenaKultur gefördert wurde. Zu ihren Schwerpunkten gehört die Konzeption interdisziplinärer Projekte und ihre künstlerische Vermittlung.