Bundesfreiwilligendienst WELCOME

Seit dem 01.01.2016 bietet das Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben ein Sonderkontingent im Bundesfreiwilligendienst mit den Schwerpunkt „Flucht & Asyl“ an.
Deutschlandweit können 10.000 Plätze mit Personen in der Flüchtlingsarbeit oder Geflüchteten als Freiwillige in Einrichtungen besetzt werden.

Auch die LKJ Thüringen hat sich entschieden Plätze in diesem Bereich anzubieten. Wir möchten uns hierbei auf Personen mit Fluchthintergrund als Freiwillige in Kultur- und Bildungseinrichtungen konzentrieren und so einen kleinen Teil zur Integration von Geflüchteten beitragen.

Wir sind weiterhin nun auf der Suche nach Kultur- und Bildungseinrichtungen als Einsatzstellen, die sich vorstellen können, einen Menschen mit Fluchterfahrung als Freiwillige/r zu begleiten und in der eigenen Einrichtung teilhaben zu lassen.

Rahmenbedingungen:
• Beginn ganzjährig zum 1. eines Monats möglich
AsylbewerberInnen bzw. Asylberechtigte/r ab 18 Jahren, seit mind. 3 Monaten in Deutschland, keine bestehende Wohnpflicht in Erstaufnahmeeinrichtung
• Vertragslaufzeit über mind. 6 Monate
• vorzugsweise Teilzeit (20,5 – 25 Wochenstunden)
• ggf. Tandemmodell/Patenschaft mit anderen Freiwilligen in Einrichtung möglich
• für Jugendliche (16 bis 26 Jahren): Teilnahme an 25 Bildungstagen bei 12 Monaten Dienstzeit, mind. Teilnahme an einem fünftägigen Seminar
• für BFD27plus: 12 Bildungstage bei 12 Monaten Dienstzeit
• Beantragung eines erhöhten pädagogischen Förderbedarfs bis 100 € monatlich pro Person für begleitende Bildungsarbeit

 Bisherige Einsatzstellen:

3K Theaterwerkstatt – Kunst, Kultur, Kommunikation e.V.

Das Meininger Staatstheater

 

 

Für weitere Informationen und Rückfragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung:

LKJ Thüringen
Ansprechpartnerin: Tina Schütze
0361-66 38 22 21
t.schuetze@lkj-thueringen.de