Beim Projekt abilityplus gab 4 Projektbausteinen die jeweils angepasst an die jeweilige Klassenstufe (Alter) und Schulform ausgewählt werden konnten. Vor Ort an den Schulen wurden in jeweils 1-7 Projekttagen mit aktivierenden Aufgaben verschiedene Anforderungen für Berufe und Studium erprobt und reflektiert. Die Jugendlichen hatten zudem im Baustein abilityGender die Möglichkeit ihre Wünsche, Ziele und gesellschaftliche Rollenvorstellungen zu definieren und diese damit bewusst für die eigene Lebensplanung zu nutzen. Ability arbeitete dabei gendersensibel und inklusiv mit kreativen Elementen aus der Spielpädagogik sowie mit der Methode Planspiel.

Für Lehrkräfte und Menschen, die im pädagogisch im Feld Berufsorientierung arbeiten, boten wir zudem in Zusammenarbeit mit dem ThILLM regelmäßig Fortbildungen zu den ability Methoden und Hintergründen an.

Ability_ButtonBasicAbility_ButtonProfilAbility_ButtonGenderAbility_ButtonUnternehmensplanspielAbility_ButtenMethodenwerkstatt